Grundstücksaufbereitung und Erschließung Quartier Europacity, Berlin

Sanierung einer ehemaligen Schwellentränke + Revitalisierung einer ehmaligen Bahnanlage

Auf ca. 40 ha entsteht vis-à-vis des Regierungsviertels, nördlich des Berliner Hauptbahnhofs, ein gemischt genutztes Quartier für urbanes Leben: Wohnen, Arbeiten, Kultur und Freizeit. omniCon GmbH berät den Eigentümer des Areals bei der Baurechtschaffung (Bebauungsplan), zu öffentlich-rechtlichen Verträgen und zum technischen Inhalt von Kaufverträgen mit potentiellen Kunden.
In diesem Projekt werden alle nicht delegierbaren Aufgaben des Bauherrn durch uns war genommen und die Prozesse gesteuert.
Als eine der vorbereitenden Maßnahmen erfolgt die Sanierung einer ehemaligen Schwellentränke der Bahn (Teeröl- und Zink-Schaden) durch Bodenaustausch bis in 21m Tiefe im Waben- und Großlochbohrverfahren. Absaugung von Schwerölphase in 21m Tiefe.

Projektdaten

Unsere Leistung Steuerung von Planungs- und Bauleistungen für Erd-, Rückbau-, Altlastensanierungs-, Kampfmittelberäumungs- und Entsorgungsarbeiten.
  Steuerung der Sanierung einer ehemaligen Schwellentränke der Bahn auf ca. 1.500 m² durch Bodenaustausch bis in 21 m Tiefe im Waben- und Großlochbohrverfahren.
  Steuerung von Erschließungsarbeiten für Verkehrsflächen und Freianlagen.
Auftraggeber CA Immo Deutschland GmbH
Lage Nördlich des Berliner Hauptbahnhofs
Fläche ca. 400.000 m²
Realisierungszeitraum Baubeginn Rückbau, Erschließung, Sanierung: Ende 2013
  Geplante Fertigstellung: Ende 2016
  Fertigstellung Sanierung Schwellentränke – Bodenaustausch: Ende 2014

 

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden